Familie Lechner

Die Familie Lechner blickt auf eine lange Tradition im internationalen Motorsport zurück. Walter Lechner sen. begann seine Karriere Mitte der Siebziger und holte in deren Verlauf mehrere Europameistertitel nach Österreich. Er war einer der letzten Privatiers, der mit seinem Porsche 962 auf so traditionsreichen Rennstrecken wie Le Mans, Monza oder Silverstone die Werkstteams ärgern konnte.






Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn 1996, blieb er seiner Passion treu und leitet das Lechner Racing School Team, welches heuer im Porsche Supercup aktiv ist. Sein motorsportliches Erbe haben seine beiden Söhne Robert und Walter jun. angetreten, die sich einen Namen als hochprofessionelle Tourenwagenfahrer gemacht haben. Beide können Siege bei 24 Stundenrennen vorweisen und fahren derzeit im internationalen Motorsport vorne mit. Christine Lechner, die ihren Mann und ihre Söhne zu vielen Rennen begleitet hat, leitet in der Wintersaison die Lechnerhütte.